Facebook
0 Artikel | 0,00 EUR

Makroökonomische Simulation | Lernsoftware (EXCEL)

 

Startseite durch Klicken


Mit makroökonomischen Gleichgewichtsmodellen soll untersucht werden, in welcher Weise exogene Einflüsse (Fiskalpolitik, Geldpolitik, außenwirtschaftliche Datenänderungen etc.) auf die modell-endogenen volkswirtschaftlichen Größen (Einkommen, Beschäftigung, Preisniveau etc.) wirken.

In aller Regel müssen Sie in der Lage sein, diese Wirkungen formal und grafisch zu analysieren. Wenn die Modelle entsprechend aufbereitet sind, kann diese Arbeit ein Tabellenkalkulations-Programm übernehmen.

Hier können Sie gratis Lernsoftware (EXCEL Simulation) für die folgenden Themen / Kurse herunterladen:.
 


Makroökonomie A

  • Simulation IS-Kurve
  • Simulation LM-Kurve
  • Simulation AS-Kurve

Makroökonomie B

  • Simulation Neoklassisches Modell
  • Simulation Keynesianisches Modell
  • Simulation Keynesianisches Modell (Investitionsfalle)
  • Simulation Keynesianisches Modell (neoklassische Geldnachfrage)
  • Simulation Keynesianisches Modell (Liquiditätsfalle)
     

Weitere Informationen zu dieser Lernsoftware finden Sie hier. Ggf. müssen Sie "Makros aktivieren" oder "Inhalt aktivieren".
 


Lernsoftware fiscal policy 1 (flexible Preise)

  • Modell A (Ausgangsmodell mit zwei Varianten: dM = 0 bzw. di = 0)
  • Modell B (Gewinnabhängige Investitionen)
  • Modell C (Vermögensabhängigkeit mit zwei Varianten: dM = 0 bzw. dB = 0)

Lernsoftware fiscal policy 2 (flexible Preise)

  • Modell D (Ausgangsmodell mit zwei Varianten: dM = 0 bzw. di = 0)
  • Modell E (Berücksichtigung steuerlicher Anreizeffekte)
     

Weitere Informationen zu dieser Lernsoftware finden Sie hier. Ggf. müssen Sie "Makros aktivieren" oder "Inhalt aktivieren".
 


Lernsoftware Monetäre Außenwirtschaftstheorie

Einkommensmodell (Mundell-Fleming-Ansatz)

  • Unterbeschäftigungsmodell mit festen Wechselkursen
  • Unterbeschäftigungsmodell mit flexiblen Wechselkursen
  • Vollbeschäftigungsmodell mit festen Wechselkursen
  • Vollbeschäftigungsmodell mit flexiblen Wechselkursen

Monetärer Ansatz (Vollbeschäftigung)

  • Modell mit festen Wechselkursen
  • Modell mit flexiblen Wechselkursen
     

Weitere Informationen zu dieser Lernsoftware finden Sie hier. Ggf. müssen Sie "Makros aktivieren" oder "Inhalt aktivieren".
 


Lernsoftware Geldtheorie

  • Keynesianisches Basismodell
  • Keynesianischer Spezialfall Investitionsfalle
  • Keynesianischer Spezialfall Liquiditätsfalle
  • Neoklassischer Fall (Proportionale Lohn-Preis-Reaktion)


Weitere Informationen zu dieser Lernsoftware finden Sie hier. Ggf. müssen Sie "Makros aktivieren" oder "Inhalt aktivieren".


 

Jede Lernsoftware wird Ihnen helfen, die makroökonomische Analyse zu verstehen. Jeder Simulation, die von Ihnen selbst am Bildschirm durchgeführt werden kann, liegen die verschiedenen makroökonomische Modelle aus den jeweiligen Kursen der Fernuniversität Hagen zugrunde. Sie können für jedes Modell jeden Fall einer exogenen Störung (wirtschaftspolitische Maßnahmen, Verhaltensänderungen, technische Änderungen) durchspielen. Dabei können Sie die Ergebnisse der (von Ihnen selbst eingegebenen) exogenen Impulse an einer Wertetabelle ablesen und die entsprechenden Veränderungen (Verschiebung der Kurven, Gleichgewichtswerte) an den üblichen Grafiken am Bildschirm beobachten. Zu Ihrer Kontrolle bleiben alle Ausgangswerte sowie die Ursprungskurven erhalten.

Um diese Simulation anwenden zu können, benötigen Sie EXCEL-97 oder neuere Versionen!